Fälle zur Suche

Definitionen zur Suche

Geschäftsanmaßung, § 687 Abs. 2 BGB Definition

DEFINITION

Bei einer angemaßten Eigengeschäftsführung weiß der Geschäftsführer (Geschäftsanmaßer), dass er ein fremdes Geschäft führt, ihm fehlt aber die Fremdgeschäftsführungsabsicht. Stattdessen will er das Geschäft für sich selbst führen. Bis zu einem gewissen Grad verweist die angemaßte Eigengeschäftsführung auf die §§ 677 ff. BGB.

MüKoBGB/Schäfer, 8. Aufl. 2020, BGB § 687 Rn. 1

lightbulb

Tipp

Es kommt nicht auf den genauen Wortlaut der Definition an. Man muss den Kern der Aussage verinnerlichen. Erfahre in folgendem Artikel mehr dazu.

Fälle zu dieser Defintion

Die Definition "Geschäftsanmaßung, § 687 Abs. 2 BGB", wird aktuell in keinem der Fälle auf Juriverse verwendet. Du kannst dennoch gerne die anderen zur Verfügung stehenden Fälle ansehen.