Fälle zur Suche

Definitionen zur Suche

Fremdgeschäftsführungsbewusstsein, §§ 683 ff. BGB Definition

DEFINITION

Der Geschäftsführer muss beim objektiv fremden Geschäft wissen (dolus directus) oder es zumindest billigen (dolus eventualis), dass er das Geschäft eines anderen führt. Beim objektiv neutralen Geschäft muss sich der Geschäftsführer der Neutralität bewusst sein.

MüKoBGB/Schäfer, 8. Aufl. 2020, BGB § 677 Rn. 49

lightbulb

Tipp

Es kommt nicht auf den genauen Wortlaut der Definition an. Man muss den Kern der Aussage verinnerlichen. Erfahre in folgendem Artikel mehr dazu.

Fälle zu dieser Defintion

Die Definition "Fremdgeschäftsführungsbewusstsein, §§ 683 ff. BGB", wird aktuell in keinem der Fälle auf Juriverse verwendet. Du kannst dennoch gerne die anderen zur Verfügung stehenden Fälle ansehen.