Fälle zur Suche

Definitionen zur Suche

Falsa demonstratio non nocet Definition

DEFINITION

Vom versteckten Einigungsmangel gem. § 155 BGB muss das Rechtsinstitut der "falsa demonstracio non nocet" abgegrenzt werden. Diese liegt vor, wenn die Parteien an sich das Richtige wollen, dafür jedoch eine falsche Bezeichnung verwenden. Auch im Falle der Falschbezeichnung liegt ein ("natürlicher") Konsens vor. Der gemeinsame Irrtum über den richtigen Ausdruck für das Gewollte ist demnach unbeachtlich; es gilt das Gewollte.

MüKoBGB/Busche, 8. Aufl. 2018, BGB § 155 Rn. 7

lightbulb

Tipp

Es kommt nicht auf den genauen Wortlaut der Definition an. Man muss den Kern der Aussage verinnerlichen. Erfahre in folgendem Artikel mehr dazu.

Fälle zu dieser Defintion

In den folgenden Fällen wird die Definition "Falsa demonstratio non nocet" verwendet.

“Ich nehme dich beim Wort”
Fall vom Editorial Board geprüft IconGeprüft durch das
Editorial Board

Ähnlich zum Haakjöringsköd – Fall (nach RGZ 99, 147)

von Laura Rathmann1h Bearbeitungslänge|
LeichtSchwierigkeitsgrad

RECHTSGEBIETE

BGB AT

Schuldrecht

TEILGEBIETE

Allgemeines Schuldrecht

Themenkomplexe & Probleme?