Fälle zur Suche

Definitionen zur Suche

Einwendung Definition

DEFINITION

Die Einwendung beseitigt das Recht als solches, nicht nur dessen Durchsetzbarkeit. Man unterscheidet rechtshindernde und rechtsvernichtende Einwendungen. Bei den rechtshindernden Einwendungen ist das geltendgemachte Recht überhaupt nicht entstanden (z.B. Nichtigkeit des Vertrags wegen mangelnder Geschäftsfähigkeit, infolge Sittenwidrigkeit o.Ä.), bei den rechtsvernichtenden Einwendungen ist ein zunächst wirksam entstandenes Recht nachträglich wieder erloschen (z.B. infolge Erfüllung, Rücktritt vom Vertrag usw.).

Creifelds kompakt, Rechtswörterbuch, 26. Edition 2021, Einwendung

lightbulb

Tipp

Es kommt nicht auf den genauen Wortlaut der Definition an. Man muss den Kern der Aussage verinnerlichen. Erfahre in folgendem Artikel mehr dazu.

Fälle zu dieser Defintion

In den folgenden Fällen wird die Definition "Einwendung" verwendet.

Bringet mir den Wein!
Fall vom Editorial Board geprüft IconGeprüft durch das
Editorial Board

von Maximilian Dettmer2h Bearbeitungslänge|
SchwerSchwierigkeitsgrad

RECHTSGEBIETE

Schuldrecht

TEILGEBIETE

Allgemeines Schuldrecht

Besonderes Schuldrecht 1 (Vertragliche SV)

Themenkomplexe & Probleme?

Die Mädchenschule und das Toilettenpapier
Fall vom Editorial Board geprüft IconGeprüft durch das
Editorial Board

Beruht auf: LG Hanau, Urt. v. 30.6.1978, Az. 1 O 175/78 = NJW 1979, 721

von Jannina Schäffer2h Bearbeitungslänge|
LeichtSchwierigkeitsgrad

RECHTSGEBIETE

BGB AT

Schuldrecht

TEILGEBIETE

Allgemeines Schuldrecht

Besonderes Schuldrecht 1 (Vertragliche SV)

Themenkomplexe & Probleme?

„Gewalt in Computerspielen? – Nein, danke!“
Fall vom Editorial Board geprüft IconGeprüft durch das
Editorial Board

von Nikola Hristov2h Bearbeitungslänge|
MittelSchwierigkeitsgrad

RECHTSGEBIETE

Schuldrecht

BGB AT

TEILGEBIETE

Allgemeines Schuldrecht

Themenkomplexe & Probleme?