Fälle zur Suche

Definitionen zur Suche

Briefhypothek Definition

DEFINITION

Regelmäßig, d.h. sofern zwischen den Beteiligten nichts anderes vereinbart ist, wird über die Hypothek ein Hypothekenbrief erteilt (§ 1116 BGB). Der Gläubiger erwirbt eine Briefhypothek erst, wenn ihm der Brief von dem Eigentümer des Grundstücks oder bei entsprechender Vereinbarung direkt vom Grundbuchamt ausgehändigt wird (§ 1117 BGB).

Creifelds kompakt, Rechtswörterbuch, 4. Edition 2021, Hypothek

lightbulb

Tipp

Es kommt nicht auf den genauen Wortlaut der Definition an. Man muss den Kern der Aussage verinnerlichen. Erfahre in folgendem Artikel mehr dazu.

Fälle zu dieser Defintion

Die Definition "Briefhypothek", wird aktuell in keinem der Fälle auf Juriverse verwendet. Du kannst dennoch gerne die anderen zur Verfügung stehenden Fälle ansehen.