Fälle zur Suche

Definitionen zur Suche

Besitzschutz Definition

DEFINITION

Der Besitzschutz richtet sich gegen verbotene Eigenmacht eines Dritten, d.h. gegen eine widerrechtliche Entziehung oder Störung des Besitzes gegen den Willen des Besitzers, sofern diese nicht ausnahmsweise gestattet ist (§ 858 Abs. 1 BGB), wie z.B. erlaubte Notwehr, Pfändung durch den Gerichtsvollzieher, nicht aber Anspruch des Käufers auf Besitzeinräumung.

Creifelds kompakt, Rechtswörterbuch, 4. Edition 2021, Besitzschutz

lightbulb

Tipp

Es kommt nicht auf den genauen Wortlaut der Definition an. Man muss den Kern der Aussage verinnerlichen. Erfahre in folgendem Artikel mehr dazu.

Fälle zu dieser Defintion

Die Definition "Besitzschutz", wird aktuell in keinem der Fälle auf Juriverse verwendet. Du kannst dennoch gerne die anderen zur Verfügung stehenden Fälle ansehen.