Fälle zur Suche

Definitionen zur Suche

Besitzerwerb "kurzer" Hand, § 854 Abs. 2 BGB Definition

DEFINITION

Die sog. Übereignung kurzer Hand (traditio brevi manu) kommt als Eigentumsübertragungstatbestand dann zum Tragen, wenn die der Eigentumslage entsprechende Besitzlage bereits besteht, der Erwerber also schon im Besitz der Sache ist. Der Eigentumsübergang durch Einigung bedarf dabei über die Einigung hinaus keiner weiteren Momente. Eine Übergabe ist hier also entbehrlich.

jurisPK-BGB/Beckmann, 9. Aufl. 2020, § 929 Rn. 59

lightbulb

Tipp

Es kommt nicht auf den genauen Wortlaut der Definition an. Man muss den Kern der Aussage verinnerlichen. Erfahre in folgendem Artikel mehr dazu.

Fälle zu dieser Defintion

Die Definition "Besitzerwerb "kurzer" Hand, § 854 Abs. 2 BGB", wird aktuell in keinem der Fälle auf Juriverse verwendet. Du kannst dennoch gerne die anderen zur Verfügung stehenden Fälle ansehen.