Fälle zur Suche

Definitionen zur Suche

Besitzdiener, § 855 BGB Definition

DEFINITION

Hat jemand zwar die tatsächliche Gewalt über eine Sache, übt er sie aber im Haushalt oder Erwerbsgeschäft oder in einem ähnlichen Verhältnis aus, in dem er den Weisungen eines anderen Folge zu leisten hat, so ist nur der andere Besitzer, der in einem sozialen Abhängigkeitsverhältnis Stehende dagegen Besitzdiener (§ 855 BGB). Der Verlust der tatsächlichen Gewalt des Besitzdieners beendet auch den Besitz des Besitzherrn, desgleichen wenn sich der Besitzdiener selbst zum Besitzer aufschwingt.

Creifelds kompakt, Rechtswörterbuch, 4. Edition 2021, Besitzdiener

lightbulb

Tipp

Es kommt nicht auf den genauen Wortlaut der Definition an. Man muss den Kern der Aussage verinnerlichen. Erfahre in folgendem Artikel mehr dazu.

Fälle zu dieser Defintion

In den folgenden Fällen wird die Definition "Besitzdiener, § 855 BGB" verwendet.

Entscheidungen zur „Probefahrt“

BGH, 18.09.2020 – V ZR 8/19 und 17.3.2017 – V ZR 70/16

von Prof. Dr. Susanne Lilian Gössl, Moritz Christoph Heinrich3h | Schwer

RECHTSGEBIETE

Sachenrecht

BGB AT

TEILGEBIETE

Mobiliarsachenrecht

Themenkomplexe & Probleme?