Fälle zur Suche

Definitionen zur Suche

Beschaffenheit, § 434 BGB Definition

DEFINITION

Die Beschaffenheit bezieht sich auf einzelne Merkmale der Kaufsache. Zur Beschaffenheit zählen nicht nur natürliche Eigenschaften der Kaufsache wie Material, Qualität, Zustand, Leistung, Fähigkeiten u.s.w., sondern auch alle tatsächlichen und rechtlichen Verhältnisse, die nach der Parteivereinbarung oder Verkehrsüblichkeit den Verwendungszweck bestimmen.

Jauernig/Berger, 18. Aufl. 2021, BGB § 434 Rn. 6

lightbulb

Tipp

Es kommt nicht auf den genauen Wortlaut der Definition an. Man muss den Kern der Aussage verinnerlichen. Erfahre in folgendem Artikel mehr dazu.

Fälle zu dieser Defintion

In den folgenden Fällen wird die Definition "Beschaffenheit, § 434 BGB" verwendet.

Sören der Schnäppchenjäger
Fall vom Editorial Board geprüft IconGeprüft durch das
Editorial Board

von Til Bußmann-Welsch2h | Mittel

RECHTSGEBIETE

BGB AT

Schuldrecht

TEILGEBIETE

Allgemeines Schuldrecht

Besonderes Schuldrecht 1 (Vertragliche SV)

Themenkomplexe & Probleme?